Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/vitaminepille

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wochenende.

Wie freut man sich doch auf die Wochenenden, bei mir immer dabei: Die Hoffnung, dass dieses jene Wochenende anders wird - anders wie die unzähligen Wochenenden vorher. Aber immer wieder ist dann da die Enttäuschung, dass eben nichts anders ist. Und genauso ist es auch heute. Nach der Arbeit war ich froh Feierabend zu haben, aber auch da merkte ich schon die Anspannung in mir, diese Angst, diese Unruhe. Und wieder sitze ich jetzt allein in meiner kleinen Wohnung, schaue ab und an aus dem Fenster, auf das Leben da draußen. Ein Leben, welches wirklich nicht meines ist... Lange jedoch mag ich diesen Anblick nicht ertragen und widme mich wie immer meiner Einsamkeit. Proste mir selbst mit einem Glas Sekt zu - zur Feier des Tages. Gibt es einen Grund zum Feiern? Nein, den gibt es nicht. Vielleicht trinke ich eher der Enttäuschung wegen, weil eben alles ist wie es ist. Vielleicht auch, weil ich wieder maßlos von mir selbst enttäuscht bin. Denke ich an den gestrigen Tag, wird mir eh ganz anders...
Aber etwas Gutes hatte sogar der erste Tag im Februar, denn die Astro-Tante im Fernsehen sagte heute früh, dass mein Sternzeichen an diesem Tag keine wichtigen Entscheidungen treffen sollte. Somit versuche ich wenigstens diesem Problem heute aus dem Weg zu gehen... so gut es geht.

Aber dann: Prost auf dieses 'Leben' und dazu noch eine kleine musikalische Begleitung, die mich gerade ein wenig aufheitert:


1.2.08 21:04
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Astrid / Website (2.2.08 10:33)
Hallo Bine,
das hört sich wirklich trist an. Wär schön, wenn du jemanden hättest, mit dem du etwas unternehmen könntest. Manche Menschen mögen ja auch gerne allein etwas machen. Ich gehöre nicht dazu. Deshalb würde ich wahrscheinlich versuchen, jemanden zu finden, der auch am Wochenende allein ist. Welche Möglichkeiten gibt es denn da für dich? Vielleicht gibt es ja auch schon vergessene Freundschaften, die man wieder aufleben lassen kann. Oder ein Wochenendseminar bei der Volkshochschule? Irgendwelche Vereine in der Nähe? Aber das anzugehen, bedarf es an einiger Kraft.
Wenn du von dir enttäuscht bist, hattest du zu große Ansprüche an dich. Andere sind auch nicht besser. Kannst du glauben. Die geben das nur nicht zu.
Alles Liebe,
Astrid

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung